Checkliste: so kommt dein Blog bei Google News rein

Publiziert am by & filed under Marketing.

Google News ist einer der besten, bekanntesten und vorallem schnellsten Publisher für deine eigenen Blogbeiträge. Wenn du regelmäßig unique Content mit thematischer Relevanz schreibst und dein Blog sowohl von Struktur als auch Optik lesenwert ist, solltest du ihn auf jeden Fall mal den Google Moderatoren vorschlagen.

Hier kannst du deinen Blog einreichen: Google News Submission.

Weblog bei Google News einreichen, Pixxelpassion - Webdesign aus Leipzig

Checkliste für deinen Weblog

Eine Garantie für eine Aufnahme gibt es sicherlich nicht, mit dieser Checkliste steigerst du jedoch die Wahrscheinlichkeit enorm.

  • Thematische Relevanz: Natürlich soll dein Artikel nicht nur die Google Moderatoren überzeugen, sondern auch die spätere Leserschaft interessieren. Aktuelle Themen sind dabei genauso begehrt wie spezielle Nieschen-Fachartikel. Tipp: Schau dir zunächst einmal die Sparte der meistgeklickten Artikel an, um ein Gefühl dafür zu bekommen was gefragt ist.
  • Alter des Blogs: Der Weblog, welchen du Google vorschlägst sollte schon mindestens 6 Monate auf dem Buckel haben. Je älter desto besser! Neue und wohlmöglich noch leere Blogs werden von Google ignoriert. Tipp: Warte daher lieber, bis du einiges an guten Content angesammelt hast.
  • Regelmäßige Updates: Da du gegenüber Google als aktive und verlässliche Newsquelle auftreten willst, sollte dein Blog auch regelmäßig mit neuen Beiträgen versorgt werden. Es muss ja nicht gleich täglich sein – jedoch sollte einmal pro Woche schon ein neuer Artikel deine Hauptseite schmücken. Tipp: Mit mehreren Autoren lässt sich diese Frequenz gut halten.
  • Inhaltliche und orthografische Qualität: Versteht sich im Prinzip von selbst: Sobald deine Beiträge bei Google erscheinen sind sie lesbar für alle Öffentlichkeit und stehen womöglich neben Fachartikeln und Pressemitteilungen. Daher solltest du stets auf korrekte Rechtschreibung und einen guten Schreibstil wert legen.
  • mehrere Autoren: Google siehte es gerne, wenn mehrere Personen Informationen für den Weblog zusammentragen. 2-3 verschiedene Autoren sollten daher schon für stetigen Lesestoff sorgen. Tipp: Lade dir Gastautoren ein und schreibt euch gegenseitig Artikel, wenn das Thema ungefähr übereinstimmt .
  • Eigene Autorenseite: Die Anmeldung bei Google News erfordert die Angabe einer sogenannten Autoren-Seite. Dazu reicht eine einzelne Website, welche unter eigener URL auffindbar ist. Diese listet alle am Blog beteiligten Autoren auf. Am besten mit Kontaktmöglichkeit.
  • Impressum und Kontaktseite: Ein ausführliches und rechtskräftiges Impressum sowie eine generelle Kontaktseite ist nicht nur förderlich, sondern sogar von Google News gefordert.
  • Valides und suchmaschinenfreundliches Webdesign: Eine barrierefreie Website mit Texten, die für Crawler leicht zugänglich sind sollen nicht zu deinem Nachteil sein. Bedenke, dass Google Textelemente innerhalb von Javascript nur schwerlich lesen kann.
  • Eindeutige und permanente URL-Struktur: Dabei muss sich nicht zwangsläufig der Titel in der URL wiederfinden. Jedoch ist eine gut durchdachte und vorallem permanente Struktur sehr hilfreich. Hinter jeder URL sollte dauerhaft ein Artikel stehen. Google fordert zudem eine dreistellige, zusammenhängende Zahl (welche jedoch keiner Jahreszahl ähneln darf) innerhalb der URL als ID. Wer jetzt jedoch um seine URL-Permalinkstruktur bangt, darf beruhigt sein. Eine weitaus elegantere Alternative ist eine News-Sitemap in XML Form. Diese lässt sich entweder manuell erstellen oder bequem per WordPress Plugin automatisch generieren.



Wie bei vielen Aufnahmeverfahren bei den „begehrten Publishern“ gilt jedoch: Geduld bewahren. Bei erfolgreicher Aufnahme in Google News erhältst du eine Bestätigungsmail. Wenn es beim ersten Mal nicht klappt, probier es einfach in regelmäßigen Abständen (aller 2-3 Wochen) erneut und verbessere stets Stück für Stück deine Chancen mit den obenstehenden Tipps.

Hast du vielleicht eigene Erfahrungen gemacht oder ein paar persönliche Tricks und Kniffe, welche noch fehlen? Dann freue ich mich auf ein paar konstruktive Kommentare.

5 Kommentare zu “Checkliste: so kommt dein Blog bei Google News rein”

  1. Kirby Aboulissan@fernseher test

    Hallo, toller Beitrag, der RSS Link funktioniert leider nicht, trotzdem super Seite!

  2. forex automoney reviews

    Wirklich informativ Blogpost hier mein Freund. Ich wollte nur sagen, kommentieren und halten Sie die Qualität der Arbeit. Ich habe deinen Blog gerade jetzt und bookmarked Ich komme wieder, um in Zukunft mehr mein Freund zu lesen! Auch gut zum Thema Farben geht es gut mit dem Blog in meiner bescheidenen Meinung gewählt:)

  3. Max

    Danke für die hilfreichen Informationen. Ich werde mir noch zahlreicher solcher Artikel durchlesen, bevor ich den/das Blog/Verbraucherportal wirklich dort bei Google in die Newssektion eintrage, damit alles glatt läuft. Aber danke schon mal!

Ihr Kommentar

  • (will not be published)